Fundstücke Uncategorized

Crazy Cat Lady: Dame lebt mit über 1000 Katzen

Crazy Cat Lady
admin
Verfasst von admin

Crcrazy-cat-ladyazy Cat Lady Eleanor Abernathy aus „Die Sipmsons“ könnte beinah Patin gestanden haben für das Anwesen von Lynea Lattanzio. Doch mit dem geistig verwirrten Comic-Charakter hat Lynea in erster Linie nur eins gemeinsam: Sie ist immer umgeben von einer großen Anzahl Katzen. Wobei „große Anzahl“ noch untertrieben ist: Im Moment leben im „Cat House on the Kings“ in Kalifonien, USA, ca. 800 erwachsene und 300 junge Katzen. Insgesamt habe sie in ihrem Leben bereits über 28.000 Katzen betreut, sagt die Crazy Cat Lady, die so crazy gar nicht ist.

Ich stehe wahrscheinlich ganz oben auf der Liste exzentrischer Katzendamen – ich glaube nicht, dass es jemanden gibt, der mehr als 28.000 Katzen in 24 Jahren gelebt hat.

Auf dem knapp fünf Hektar großen Gelände, gibt es einen 30 mal 20 Meter großen Freilauf, der dank einer Spende von einem katzensicheren Zaun umgeben ist. Darüber hinaus steht den Katzen ein großes Haus mit 390 Quadratmeter Grundfläche zur Verfügung – das ehemalige Wohnhaus von Lynea. Sie selbst ist in einen Wohntrailer, der eigentlich nicht viel mehr als ein großer Wohnwagen ist, gezogen.

Als ich Single war und keine Kinder hatte kaufte ich dieses 390 Quadratmeter große Haus und habe noch überlegt, was ich mir dabei denke. Dann habe ich angefangen, Katzen aufzunehmen, aber es war nicht meine Absicht, mehr als 1000 Katzen zu haben – es passierte einfach so einen Schritt nach dem anderen.

Alle sechs Monate können die Katzen sich entscheiden, ob sie lieber im großen Wohnhaus oder auf dem Freigelände, auf dem es selbstverständlich mehrere Schutzräume gibt, leben möchte. Zusätzlich gibt es Quarantäne-Stationen, ein Kitten-Haus, eine Seniorenresidenz und ein Domizil für Katzen mit FIV. Anders als in vielen herkömmlichen US-Tierheimen gibt es im Cat House on the Kings keine Käfige (mit Ausnahme einiger Quarantäne- oder Rekonvaleszenzfälle) und es werden keine Tiere eingeschläfert, wenn dies nicht medizinisch unabwendbar ist. Einmal in der Woche besucht der Tierarzt das Anwesen und es gibt immer medizinisch ausgebildetes Personal.

Crazy Cat Lady aus Berufung

Angefangen hat Lynea Lattanzio 1992 mit „nur“ 15 Kätzchen. Am Ende des Jahres waren es bereits 96, die sie alle erfolgreich aufzog und vermittelte. Bereits im Jahr darauf begann sie eine Ausbildung als Tierarzthelferin, um die Kosten zu reduzieren. Denn diese sind enorm und belaufen sich mittlerweile auf ca. 1,6 Millionen Dollar pro Jahr an Tierarzt, Futter und Personal.

Sieben Jahre lang hat Lynea das Projekt ausschließlich aus eigener Tasche finanziert. Sie hat alles dafür aufgeben – ihr Auto, sogar ihren Hochzeitsring. Inzwischen ist die Crazy Cat Lady auf Spenden angewiesen und arbeitet mit einem ganzen Team von freiwilligen Helfern zusammen.

Frei zur Adoption

Über 500 der Katzen stehen zur Zeit zur Adoption frei. Alle Katzen sind vorbildlich kastriert, geimpft und mit einem Mikrochip versehen.

Picture: Ruaridh Connellan / Barcroft USA

Über den Autor

admin

admin

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com