Verhalten

Unsauberkeit Teil 5 – „Protest-Koten“

Unsauberkeit Teil 5 - "Protest-Koten" | Katzencontent
Verfasst von Kathrin
Dieser Artikel ist Teil 5 von 5 der Setie Unsauberkeit

Es gibt viele Gründe dafür, dass Katzen unsauber werden. Unsauberkeit muss nicht zwangsläufig „Protestpinkeln“ bedeuten, sondern kann sich auch in Form von Kotabsetzen äußern.

Wie bei allen unerwünschten Verhaltensweisen gilt auch beim „Protestkoten“, dass körperliche Ursachen ausgeschlossen werden sollten. Die möglichen körperlichen Ursachen sind zahlreich. Einerseits könnte die Katze z.B. aufgrund neurologischer Schäden nach einem Unfall, tatsächlich das Absetzen des Kotes nicht mehr kontrollieren und kotet unwillkürlich. In diesem Fall wird sich Kot an verschiedenen Stellen in der Wohnung finden. Andererseits könnten aber z.B. auch Verstopfungen oder sogar Entzündungen im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kotabsetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet. In dem Fall wird sich die Katze meist einen bestimmten Ort suchen, an dem sie stattdessen kotet, anfangs evtl. direkt vor der Katzentoilette. Futterumstellung, Futterunverträglichkeiten, Infektionserkrankungen – hier ist Ursachenforschung gemeinsam mit dem Tierarzt angesagt.

Häufige Ursache für das „Protestkoten“ sind Veränderungen in der Routine. Katzen sind Gewohnheitstiere und alles, was diese Gewohnten stört, kann die Tiere so irritieren, dass sie mit unerwünschten Verhalten reagieren. Zu solchen Veränderungen zählen

  • Veränderungen in der Wohnung wie z.B. neue Möbel, veränderte Raumaufteilung,
  • inbesondere Veränderungen am Katzenklo wie z.B. neuer Standort, neue Einstreu, veränderte Reinigungs-Rhythmus (vor allem, wenn zu selten gereinigt wird),
  •  neue Tagesroutinen wie neue Arbeitszeiten des Besitzers,
  • neue Mitbewohner im Haushalt wie z.B. neuer Partner, Geburt eines Babies, aber auch Veränderungen in der Katzengruppe (Tot einer Mitkatze, Einzug einer neuen Katze) oder Anschaffung eines anderen neuen Haustieres.
Behalten Sie dabei immer im Hinterkopf, dass die Katze das Verhalten nicht zeigt, um Sie zu ärgern, sondern weil das ihre Art ist, sich mitzuteilen. Wenn die Katzentoilette nicht sauber genug ist, die Einstreu unangenehm riecht oder an den Pfötchen piekt, wenn die Katze Angst haben muss, auf der Toilette von einer anderen Katze angegriffen  zu werden (ein beliebtes Katzenspiel), dann ist es für sie einfach folgerichtig, sich einen anderen Platz zu suchen.
Bei all diesen Veränderungen ist zu überprüfen, ob sie wieder rückgängig gemacht werden können, um das unerwünschte Kotabsetzen zu unterbinden. Es dürfte ein leichtes sein, die Katzentoilette öfter zu reinigen oder sie wieder die gewohnte Katzenstreu zu verwenden, sollte dies die Ursache des Problems sein. Allerdings gibt es auch die Veränderungen, die nicht rückgängig gemacht werden können: niemand sollte seinen neuen Partner wegen der Katze aus der Wohnung schmeissen müssen. In manchen Fällen wird es auch gar nicht möglich sein, eine Ursache auszumachen. Hier gilt es, Geduld zu haben. Mögliche Abhilfe können zusätzliche Katzentoiletten bieten.  Manchmal hilft es auch, den Typ der Katzentoilette zu wechseln Lassen Sie bei einer Katzentoilette mit Haube einfach einmal die Haube weg oder probieren Sie eine Toilette mit Haube aus, wenn Sie bisher eine ohne verwendet haben. Probieren Sie unterschiedliche Streusorten aus. Gerade wenn die Katze demonstrativ vor die Katzentoilette macht, reicht manchmal, die Fläche mit Zeitungspapier zu bedecken und diese sofort zu wechseln, wenn sich die Katze darauf entleert hat. Alternativ kann man auch eine flache Schale oder ein Tablett mit hohen Rand mit Katzenstreu füllen und direkt vor der Toilette platzieren. Versuchen Sie sich mit dem Verhalten so gut wie möglich zu arrangieren. Bei meinem Kater Blaumann (siehe Titelbild), der sich über Monate grundsätzlich und ohne erkennbaren Grund immer vor der Katzentoilette entleert hat, hat das Verhalten genauso plötzlich und ohne erkennbaren Grund von heute auf morgen aufgehört, nachdem wir uns damit arrangiert hatten.

 

Series Navigation<< Unsauberkeit Teil 4 – Wenn alle Stricke reißen

Über den Autor

Kathrin

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com