Gesundheit

Giftpflanzen für Katzen

Gängige Zimmerpflanzen, deren Inhaltsstoffe bei Einnahme oder Kontakt in der Regel beim Menschen meist nur zu leicht verlaufenden toxischen Reaktionen führen; trotzdem sollten diese Pflanzen von Kleinkindern und Haustieren fern gehalten werden.

  • Acalypha sp. Katzenschwanz
  • Acorus gramineus Kalmus
  • Adenium obesum Wüstenrose
  • Aglaonema sp. Kolbenfaden
  • Allamanda sp. Allamande
  • Anthurium sp. Flamingoblume
  • Ardisia crenata Spitzenblume
  • Asclepias sp. Seidenpflanze
  • Capsicum annuum Zierpfeffer
  • Catharanthus roseus Madagaskar-Immergrün
  • Ceropegia woodii Leuchterblume
  • Cestrum sp. Hammerstrauch
  • Clivia miniata Klivie
  • Convallaria majalis Maiglöckchen
  • Crinum amabile Hakenlilie
  • Cyclamen persicum Alpenveilchen
  • Cytisus canariensis Geissklee
  • Dipladenia sp. Dipladenie
  • Epipremnum sp. Efeutute
  • Euonymus sp. Spindelstrauch
  • Euphorbia pulcherrima Weihnachtsstern
  • Galanthus nivalis Schneeglöckchen
  • Hippeastrum sp. Amaryllis
  • Hoya sp. Wachsblume
  • Kalanchoe sp. Kalanchoe
  • Monstera sp. Fensterblatt
  • Narcissus sp. Narzissenarten
  • Nerine bowdenii Nerine
  • Nicotiana sp. Ziertabak
  • Ornithogalum sp. Milchstern
  • Philodendron sp. Philodendron
  • Rhododendron sp. Azalee
  • Schinus molle Pfefferbaum
  • Scilla sp. Blaustern
  • Solanum pseudocapsicum Korallenstrauch
  • Spathiphyllum Blattfahne
  • Syngonium sp. Purpurtute
  • Vallota speciosa Vallote
  • Zantedeschia aethiopica Zimmerkalla
  • Zamioculcas sp.

Diese Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Nähere Informatione z.B. bei CliniTox (Institut für Verterinärpharmakologie und – toxikolgie Schweiz)

Über den Autor

Kathrin

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com