Gesundheit

Katzen impfen Teil 1 – Impfschemata

Katzen impfen Teil 1 - Impfschemata | Katzencontent
Verfasst von Kathrin
Dieser Artikel ist Teil 1 von 2 der Setie Impfen

Dieser Artikel ist Teil der Serie "Impfen"

Auf die Frage, wie oft Impfungen bei Katzen aufgefrischt werden sollen, gibt es standardmäßig die Antwort „Einmal im Jahr“. Woher diese Empfehlung kommt, ist heute aber kaum noch nachvollziebar. Selbst David R. Hustead, Mitarbeiter des Pharmaunternehmens Fort Dodge, sagt in einem Interview, dassihm der Ursprung der Ein-Jahres-Empfehlung auf den Beipackzetteln nicht bekannt sei (nach Monika Peichel). Dabei zeigen Studien aus den USA, dass herkömmliche Impfstoffe durchaus einen längeren Schutz bieten können als bisher angenommen. In den USA setzt sich allmählich an anderes Impfschema als das in Deutschland noch weit verbreitetete „einmal jährlich“ durch. Hier eine bersicht über verschiedene Impfschemata.

Gebräuchliches Impfschema mit jährlichen Auffrischungen

(Quelle: Pfizer)

Alter in Wochen 9 12 16 19 jährliche Wiederholung
Kombi Katzenschupfen / Katzenseuche x x**
Kombi Katzenschnupfen / Katzenseuche / Tollwut x x* x**
Leukose x x x
FIP x x x

* Empfehlung

**je nach empfohlenem Impfintervall für Tollwut erfolgt die Impfung mit oder ohne Tollwut

Empfehlung der medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians Universität München

(Quelle: Vetmed Uni München [PDF])

Core-Vakzinen

Grundimmunisierung

Vorschlag 1 (bei Erstvorstellung mit 6 Wochen) Vorschlag 2 (bei Erstvorstellung mit 8 Wochen) Vorschlag 3 (bei Erstvorstellung > 3 Monate, aber < 1 Jahr Vorschlag 4 (bei Erstvorstellung > 1 Jahr)
6. Woche 8. Woche HCP
9. woche 11. Woche zuerst zuerst HCP
12. Woche 14. Woche nach 3 Wochen nach 3 Wochen HCP
nach 1/2 Jahr nach 1/2 Jahr nach 1/2 Jahr HCP
nach 1 Jahr nach 1 Jahr nach 1 Jahr nach 1 Jahr HCP

Auffrischung

Alle 3 Jahre HCP

Abkürzungen: H = Herpesvirus, C = Calicivirus, P = Panleukopenie

Non-Core Vakzinen

Tollwut

  • nur Freiläufer
  • Fibrosarkom-Risiko, daher Impfung in rechtes Hinterbein (distal)
  • 12. Woche, dann jährlich

FeLV

  • nur Freiläufer
  • nur nach FeLV-Test (Antigen)
  • NICHT bei FeLV-positiven Katzen
  • Altersresitenz, keine Impfung ab 8 Jahren
  • nicht zusammen mit anderer Grundimmunisierung , 16. + 20. Woche, nach 1 Jahr Auffrischung
  • Fibrosarkom-Risiko, daher Impfung in linkes Hinterbein (distal)
  • empfohlen nur Eurifel FeLV (Meridal)

FIP

  • intranasal
  • nur Antikörper-negative Katzen
  • Einsatz nur bei Bedarf (Aufenthalt in Tierpension, etc.)
  • NICHT bei Coronarviren oder FIP im Bestand
  • nie in Zuchten (serolog. negative Bestände angestrebt)
  • NICHT vor 16. Woche (unzureichende zelluläre Immunität)
  • 16. + 20. Woche, danach jählich

Chlamydien

  • nur in Problembeständen
  • Grundimmunisierung mit HCP möglich
  • Auffrischung jährlich

Sonderfälle

FIV-positive Katze

  • optimal: KEINE Impfung + reiner Wohnungskatze
  • bei Freiläufern: HCPT (alles inaktiviert)

FeLV-positive Katze

  • nur HCP-Impfung + reine Wohungskatze
  • alles inaktiviert
  • jährliche häufigere Auffrischung nötig

Nach Fibrosarkom

  • keine Impfung

Autoimmunerkrankung

  • KEINE Impfung

Empfehlungen aus den USA

The Cornell Feline Health Center, College of Veterinary Medicine, Cornell University, The American Association of Feline Practitioners, Academy of Feline Medicine Advisory Panel on Feline Vaccines

Erkrankung Typ Impfung Alter bei erster Impfung in Wochen Alter bei zweiter Impfung in Wochen Auffrischung Verabreichung
Feline Panleukopenie inaktiviertMLV

MLV-IN

8 – 108 – 10

8 – 10

12 – 1412 – 14

12 – 14

1 Jahr nach Grundimmunisierung, danach in 3-Jahres-Intervallen SC oder IMSC oder IMIN
Feline Virale Rhinotracheitis inaktiviertMLV

MLV-IN

8 – 108 – 10

8 – 10

12 – 1412 – 14

12 – 14

1 Jahr nach Grundimmunisierung, danach in 3-Jahres-Intervallen SC oder IMSC oder IMIN
Feliner Calicivirus lebend abgeschwächtinaktiviert 8 – 108 – 10 12 – 1412 – 14 1 Jahr nach Grundimmunisierung, danach in 3-Jahres-Intervallen (wenn Risiko besteht) SC oder IMSC oder IM
Feliner Leukämie Virus (FeLV) – nur für Katzen in Risikogruppen inaktiviert 9 12 1 Jahr nach Grundimmunisierung, danach jährlich SC oder IM
Feline Infektiöse Peritonitis (FIP) nicht empfohlen
Tollwut inaktiviert 12 64 1 Jahr nach Grundimmunisierung, danach in 3-Jahres-Intervallen SC oder IM
Dermatophytose (nicht für den Routinegebrauch empfohlen) 16
Feliner Immundefizit Virus (FIV) Keine Impfung möglich

Legende: MLV= modifizierter Lebendvirus, IM = intramuskulär, IN = intranasel, SC = subkutan

Das Bild „poor lukie“ wurde von yajico bei Flickr unter Creative Commons Lizenz zur Verfügung gestellt.

Series NavigationKatzen impfen Teil 2 – Impfstoffe >>

Über den Autor

Kathrin

1 Kommentar

  • Ich lasse meine (Wohnungs-)Katzen als Winzlinge nur grundimmunisieren. Ich sprach meinen Tierarzt darauf mal an, dass ich Sorge habe wegen der bekanntermaßen häufigen Carzinomvorkommen infolge der Imfpungen und sprach auch direkt das Thema «da macht die Pharmaindustrie doch nur Geld mit» an. Er grinste und nickte.Ehrlich, da lege ich dem lieber so mal 30 Euro in die Kaffeekasse im Jahr.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com