Gesundheit

Bachblüten für Katzen: Überblick

Eine Übersicht über die 38 Bachblüten und die entsprechenden Anwendungsindikationen bei Katzen. Informationen zu den Notfalltropfen finden Sie unter „Bachblüten für Katzen: Im Notfall Rescue Tropfen„.
Blüte Leitsatz Erläuterung Praktische Hinweise
Agrimony Ehrlichkeitsblüte „Von der Scheinharmonie … zum inneren Frieden“ Bie ungewöhnlichem Verhalten. Tiere erscheinen oberflächlich betrachtet fröhlich und gesellig. Im Inneren schwelen ungelöste Konflikte oder Krankheit. körperliche Überlastung, Entgiftung, Übergewicht, Ruhelosigkeit, Widersprüchlichkeit, Anspannung, Fellzupfen, Lecken, Schlafstörungen
Aspen Ahnungsblüte „Von dunkler Vorahnung … zu bewusster Sensibilität“ Für sensible mit Angst vor allen möglichen Dingen. Oft im Schlaf schreckhaft zuckend. Reisekrankheit, Wetterfühligkeit, nach Misshandlung, Angst vor Fremden, Unbekannten und in der Nacht.
Beech Toleranzblüte „Vom Besserwissen … zum besser Verstehen“ Tiere sind aggressiv und intolerant, dulden keine Artgenossen und lehnen Menschen ab. Sie fühlen sich schnell belästigt. Anspannung, Aggression
Cebtaury Blüte des Dienens „Vom passiven Dienen … zum aktiven Dienen“ Tiere sind extrem (zu sehr) gutmütig, lassen sich zu leicht beeinflussen, sind willensschwach und zu unterwürfig. Lange Krankheit, Entwurmung, starke Besitzerfixierung, Unterwürfig, um geliebt zu werden.
Cerato Intuitionsblüte „Von Urteilsschwäche … zu innerer Gelassenheit“ Diesen Tieren fehlt das natürliche Selbstvertrauen. Sie sind unsicher und suchen Schutz beim Menschen. Heimweh, unsicher, unentschlossen.
Cherry Plum Gelassenheitsblüte „Von der Überspannung … zur Entspannung“ Tiere neigen zu unkontrollierten Temperamentsausbrüchen, die von unterdrückten Ängsten her rühren. Das Tier reagiert aggressiv und neigt zur Panik. Welpe nach zu früher Trennung, nach Schock oder Unfall,
Aggession, gewalttätige Momente, Raserei, weite Pupillen, Streßsituationen, Anspannung
Chestnut Lernblüte Für konzentrations- und lernschwache Tiere, „Vom Leichtsinn … zur Erfahrung“ Tiere lernen sehr langsam, machen immer wieder die gleichen Fehler. Sie sind nervös und überreizt. Lernschwierigkeiten
Chicory Beziehungsblüte „Von der fordernden Liebe …zur gelassenen Liebe“ Tiere brauchen sehr viel Aufmerksamkeit, müssen immer im Mittelpunkt stehen. Sie sind besitzergreifend, vereinnahmend und wollen nichts teilen. Entgiftung, Leberprobleme,
Clematis Realitätsblüte „Von der Realitätsflucht … zur Realitätsgestaltung“ Diese Tiere erscheinen teilnahmslos und abwesend (Tagträumer), sind motivationslos, desinteressiert und passiv. Diese Tiere sind Einzelgänger. Abwehrsteigerung, Entgiftung, nach Unfall, Abwesend, verträumt.
Crab Apple Reinigungsblüte „Vom Ordnungsdrang … zur inneren Ordnung“ Tiere fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut. Zwanghaftes neurotisches Verhalten mit übertriebenem Reinlichkeitsbedürfnis Entgiftung, Parasitenbefall, nach Antibiotika, nach Schmerzmitteln, Putzzwang, extreme Reinlichkeit.
Elm Verantwortungsblüte „Von der Selbstwertkrise … zur inneren Zuversicht“ Diese Tiere wirken angespannt, hektisch, laufen ziellos hin und her oder sind ständig überfordert. Geburtsvorbereitung, vor großen Herausforderungen, bei Versagen, bei Besitzerwechsel, Plötzlicher, unerwarteter Zusammenbruch, innere Unruhe
Gentian Glaubensblüte „Vom Zweifel … zum Vertrauen“ Die Tiere sind misstrauisch, übervorsichtig und leicht zu entmutigen. Besitzerwechsel, andere starke Veränderungen, nach belastenden Vorfällen, Entmutigt, Neigung zu Rückfällen.
Gorse Hoffnungsblüte „Vom Aufgeben … um Angehen“ Tiere haben sich selbst aufgegeben, wirken apathisch, sind kraftlos, müde, resigniert und ermattet. Wundheilung, nach Trennung, Verlust, Sterbehilfe, Hoffnungslos, erschöpft, nach schwerer Erkrankung.
Heather Identitätsblüte „Vom bedürftigen Kleinkind … zum verständnisvollen Erwachsenen“ Für Tiere mit hohem Zuwendungsbedürfnis, die daher lästig und aufdringlich sind, uu lebhafte und übertrieben aufdringliche Tiere. Ursache ist eher Unsicherheit. Abführmittel, Narbenheilung, Ortswechsel, Besitzerwechsel, zu frühes Trennen der Jungen von der Mutter, verlorenes Junges, extreme Veränderungen, Panik, Egoistisch, nur mit sich selbst beschäftigt.
Holly Herzöffnungsblüte „Von der Hartherzigkeit … zur Großherzigkeit“ Tiere neigen zu unkontrollierten Reaktionen und Angriffen. Oft deswegen, weil es nicht nach ihrem Willen geht. Bissigkeit, Aggressivität, Eifersucht, Wut, Haß, mißtrauisch, angriffslustig.
Honeysuckle Vergangenheitsblüte „Vom Damals … zum Jetzt“ Diese Tiere können sich schlecht an eine neue Situation gewöhnen. Tiere wirken interesselos und haben keine Lebensfreude. Tierheimtiere, Nahrungsverweigerung, Heimweh, melancholisch, sehnt sich nach Vergangenheit, Belastung durch Veränderungen
Hornbeam Spannkraftblüte „Vom Damals … zum Jetzt“ Für erschöpft wirkende und unmotivierte Tiere Erschöpfung, Morgendliche Müdigkeit, müde Augen.
Impatiens Zeitblüte „Von der Ungeduld … zur Geduld“ Ungeduldige und hastige Tiere. Sie sind nervös, leicht reizbare und haben zu starkes Temperament. Unruhe, Ungeduld, Unbeherrscht
Larch Selbstverstrauensblüte „Von der Selbstbegrenzung …
zur Selbstentfaltung“
Tiere sind unterwürfig und lassen sich schnell einschüchtern, sie sind extrem unsicher und fühlen sich anderen immer unterlegen. Abwehrsteigerung, Lernprobleme, Anpassungsprobleme, mangelhaftes Selbstvertrauen, Impotenz.
Mimulus Tapferkeitsblüte „Von der Angst vor der Welt … zum Vertrauen in die Welt“ Tiere haben Angst vor konkreten Situationen, Dingen oder Menschen, sie sind überempfindlich Nach Operation, nach Verletzungen, bei Angst vor bestimmten Einflüssen, Furcht vor u.a. Gewitter, Autos, Geräuschen etc.
Mustard Lichtblüte „Vom Seelenschmerz … zur Seelengröße“ Ohne ersichtliche Ursache erscheinen Tiere depressiv oder traurig. Anzeichen ist beispielsweise auch ständiges Lecken des Felles. Sie sind launisch und unausgeglichen. Selbstzerstörerisches Verhalten, Wundlecken, Fellbeißen, Extrem niedergeschlagen ohne erkennbare Ursache.
Oak Ausdauerblüte „Vom Pflichtkämpfer … zum friedvollen Krieger“ Für unermüdliche, sich verausgabende Tier, die nicht wissen, wann sie aufhören sollten. Dadurch überarbeitete. Sie sind völlig erschöpft. Auch übertrainierte Tiere. Altersbeschwerden, Überforderung, Gibt nie auf, auch wenn das Tier zusammenzubrechen droht.
Olive Regenerationsblüte Für kraftlose und oft müde Tiere, „Von der Erschöpfung … zur Kraftquelle“ Tiere sind schnell ermüdet und körperlich völlig erschöpft durch Verausgabung. Regeneration nach Krankheit oder Überanstrengung, nach Antibiotikagabe, Erschöpfung, starke Ermüdung, allgemeine Kraftlosigkeit.
Pine Selbstakzeptanzblüte „Von der Selbstentwertung … zum Selbstrespekt“ Tiere wirken ständig ängstlich oder schüchtern, sind geduckt und unterwürfig. Scheinen ständig ein schlechtes Gewissen zu haben. Nach schlechten Erfahrungen mit Vorbesitzern oder anderen Tieren, Schuldgefühle, Katze beugt ihren Nacken.
Red Chestnut Abnabelungsblüte „Von der Symbiose …zur Eigenständigkeit“ Tiere sind ständig unruhig aus Angst. Haben Angst um Ihre Jungen oder ihre Besitzer und bemuttern diese. Die Tiere sind ihnen gegenüber überfürsorglich. Scheinschwangerschaft, Übereifer, übereifrige Wachhunde
Rock Rose Eskalationsblüte „Von der Panik … zum Heldenmut“ Tiere lassen sich leicht erregen und verfallen in Panik. Akute körperliche und seelische Paniksituationen. Unfall, Panik, Sonnenstich, Hitzschlag, Gewitterangst, nach schwerer Geburt, Todesangst
Rock Water Felxibilitätsblüte „Vom Disziplin-Dogma … zur Achtsamkeit“ Tiere sind zu ernsthaft, der Spieltrieb ist nicht in normalem Maße vorhanden. Tiere nehmen die ihnen gestellten Aufgaben zu ernst, haben eingefahrene Gewohnheiten Krämpfe, Starr und steif, läßt sich so gut wie nicht anfassen.
Sceleranthus Balanceblüte „Von der inneren Zerrissenheit … zum inneren Gleichgewicht“ Diese Tiere wirken unentschlossen und neigen zu starken Stimmungsschwankungen. Sie sind innerlich unausgeglichen und werden dadurch unsicher. Reisen, Reisekrankheit, Schwindel, Wetterfühligkeit, Starr und steif, läßt sich so gut wie nicht anfassen.
Star of Bethlehem Trostblüte „Vom Schock … zur Reorientierung“ Tröstet Tiere mit schlechten Erfahrungen, Schmerz, Schock, Krankheit. Hilft Tieren, schlechte Erfahrungen besser zu verkraften. Nach psychischen und körperlichem Schock, „Seelentröster“ Verlust vertrauter Person / vertrauten Tieres, Unfall, schmerzhaftes Erlebnis,
Sweet Chestnut Erlösungsblüte „Durch die Nacht … zum Licht“ Hilft Tieren, die schwach sind, keine Anteilnahme mehr zeigen und sich zurückgezogen haben. Bei Tieren, die sich nach langem Leiden aufgegeben haben. Für erschöpfte, an der Grenze ihrer Belastbarkeit stehende Tiere, Lange Krankheit, Folgen schlechter Haltungsbedingungen, Verzweifelte Ausweglosigkeit (Katzen im Tierheim!), dieses Mittel sollte nur bei einem seelischen Ausnahmezustand angewendet werden.
Vervain Begeisterungsblüte „Vom Weltverbesserer … zum Fackelträger“ Bei Tieren, die hyperaktiv und zu energiegeladen wirken. Bei Tieren, die nie genug bekommen und immer wieder zu Aktivitäten auffordern. Für übertrieben eifrige und dickköpfige Tiere, Geburtsvorbereitung, Eiserner Wille, der die Kräfte der Katze übersteigt.
Vine Autoritätsblüte „Führen … und sich führen lassen“ Bei Tieren mit übertriebener Willensstärke und dem Hang zu gesteigerter Dominanz. Diese Tiere wollen ihrer Umgebung ihren Willen aufzwingen, sind tyrannisch, lassen sich von anderen Tieren oder Menschen nichts sagen und sind dadurch streitsüchtig. Schwere langdauernde Krankheit, Machtprobleme, Dominanzverhalten
Walnut Verwirklichungsblüte „Von Beeinflussbarkeit … zu innerer Festigkeit“ Die Tiere wirken verunsichert, weil sie mit einer neuen Situation nicht zurechtkommen. Sie sind innerlich unruhig und labil aufgrund wechselnder Lebensumstände, akzeptieren beispielsweise einen Umzug nicht. Für unsichere Tiere, mit Schwierigkeiten bei Veränderungen. Große Veränderung (Umzug, Kastration), Schwangerschaft, Geburt, Halterwechsel, Sterbehilfe
Water Violet Kommunikation „Von der Isolation … zum Miteinander“ Die Tiere sind kontaktarm, sie erscheinen stolz und unnahbar. Sie sind Einzelgänger und lassen andere an sich nicht heran. Einzelgänger, Isolation
White Chestnut Gedankenkarussel „Vom Mentalkarussell … zur inneren Ruhe“ Tiere sind unkonzentriert und nicht bei der Sache, sie wirken fahrig, haben ständigen Bewegungsdrang und können dabei ängstlich erscheinen. Unruhe, hohe Anspannung, Zähneknirschen, Nachtragend
Wild Oat Berufungsblüte „Vom Suchen … zum Finden“ Hilft launischen, unsicheren und orientierungslos wirkenden Tieren ohne Durchhaltevermögen. Neugeborene. Tiere, bei denen keine andere Therapie wirkt
Wild Rose Blüte der Lebenslust „Vom Sich-Aufgeben … zur Hingabe“ Tiere sind phlegmatisch und wirken apathisch, sie zeigen kein Interesse mehr am Leben, lassen alles über sich ergehen und wirken depressiv. Chronische Krankheit, hoffnungsloser Zustand – Test auf Rest-Lebenswillen, Apathie
Willow Schicksalblüte „Vom Schicksalsgroll … zur Selbstverantwortung“ Hilft Tieren, die launisch wirken und missmutig sind. Sie ziehen sich schmollend zurück. Tierheimtiere, Besitzerwechsel, nach Misshandlungen

Ein sehr gutes Bachblüten-Repertorium nach Symptomen speziell für Tiere finder man bei Doc-Nature. Von dort stammen auch einige Zitate bzgl. der Hinweise zu den einzelnen Bachblüten. Eine weitere Quelle ist die Katzensprechstunde. Die Leitsätze in Anführungszeichen sind stammen von Mechthild Scheffer.

Das Bild „Cat among the cherry blossoms 2“ wurde von tanakawho bei Flickr unter Creative Commons Lizenz zur Verfügung gestellt.

Über den Autor

Kathrin

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com